Autorisierter Telekom Internet-Vertriebspartner


T-Home RAM / Telekom Rate Adaptive Mode Einführung für 2010 geplant

Viele Kunden äußern sich zu Recht enttäuscht über zu geringe DSL Geschwindigkeiten. Mit T-Home RAM (Telekom Rate Adaptive Mode) kann die maximal mögliche DSL Geschwindigkeit in gewissen Grenzen verbessert werden. Damit können Sie mit den T-Home Call & Surf Tarifen schneller im Internet surfen und bekommen somit mehr Leistung / Geschwindigkeit.

Bisher erfolgte die Anschaltung von Telekom DSL / T-Home Call & Surf mit „Fixed Rate“

Zunächst möchten wir Ihnen erläutern, wie bisher und aktuell die Telekom DSL Anschlüsse, die in den T-Home Call & Surf Tarifen enthalten sind, angeschaltet werden / wurden. Was für eine DSL Geschwindigkeit an Ihrem Hausanschluss möglich ist, hängt von verschiedenen technischen Parametern ab. Hauptsächlich ausschlaggebend sind die Qualität der Leitung und vor allem die Länge der Leitung, also die Entfernung zwischen der Telekom Vermittlungsstelle und Ihrem Haus / Wohnung zuzüglich einer Reserve für die Verkabelung innerhalb des Hauses / Wohnung. Anhand dieser technischen Parameter wird die maximal mögliche Telekom DSL Geschwindigkeit berechnet. Bei einer Anschaltung von Telekom DSL (T-Home Call & Surf) per „Fixed Rate“ gibt es feste DSL Bandbreiten / DSL Geschwindigkeiten und es wird auf die maximal mögliche DSL-Stufe abgerundet:

Telekom DSL 384 (light): Download bis zu 384 kBit/s und Upload bis zu 64 kBit/s
Telekom DSL 768: Download bis zu 768 kBit/s und Upload bis zu 128 kBit/s
Telekom DSL 1024: Download bis zu 1024 kBit/s und Upload bis zu 128 kBit/s
Telekom DSL 1536: Download bis zu 1536 kBit/s und Upload bis zu 192 kBit/s
Telekom DSL 2048: Download bis zu 2048 kBit/s und Upload bis zu 192 kBit/s (Call&Surf Basic)
Telekom DSL 3072: Download bis zu 3072 kBit/s und Upload bis zu 384 kBit/s
Telekom DSL 6016: Download bis zu 6016 kBit/s und Upload bis zu 576 kBit/s (Call&Surf Comfort)
Telekom DSL 16000: Download bis zu 16000 kBit/s und Upload bis zu 1024 kBit/s (C&S C.-Plus)

Wenn Sie also zum Beispiel ein T-Home Call & Surf Comfort Paket haben oder bestellen, in dem ein Telekom DSL 6000 Anschluss enthalten ist, aber technisch bedingt nur ein Upstream von 5900 kBit/s möglich ist, werden Sie aktuell automatisch nur mit einem Telekom DSL 3000 Anschluss angeschaltet, obwohl Sie fast einen DSL 6000 Anschluss hätten erhalten können.

Was ist Telekom RAM / T-Home RAM? Welche Vorteil bietet dieser Telekom Rate Adaptive Mode?

Beim Telekom RAM / T-Home RAM Modus, dem so genannten Telekom Rate Adaptive Mode, erfolgt eine Anschaltung des Telekom DSL in Bandbreiten „Korridoren“ statt wie bisher mit einer „Fixed Rate“. Es wird unterschieden zwischen Telekom RAM 2000 (DSL Bandbreite 384 bis 2000) sowie Telekom RAM 6000 (DSL Bandbreite 2000 bis 6000). Die mögliche DSL Bandbreite bzw. Geschwindigkeit ist also variable. In unserem konkreten Beispiel von oben heißt das also, dass Sie bei einer maximal möglichen DSL Geschwindigkeit (Download) von 5900 kBit/s nicht mehr nur per DSL 3072 surfen, sondern dank Telekom RAM / T-Home Rate Adaptive Mode tatsächlich mit ca. 5900 kBit/s, also annäherend dem im T-Home Call & Surf Comfort Paket enthaltenen Telekom DSL 6000 Anschluss. Die Einführung von T-Home RAM / Telekom Rate Adaptive Mode ist für Februar / März 2010 geplant – ab dann soll eine flächendeckende Einführung von Telekom RAM geplant, wobei der T-Home Rate Adaptive Mode nicht von Anfang an bei allen T-Home DSL Anschlüssen möglich sein wird – die Verfügbarkeit wird bei der Buchung von T-Home Call & Surf geprüft werden.

Seit 2007 läuft das Pilotprojekt für Anschaltung per Telekom Rate Adaptive Mode (T-Home RAM)

Seit Ende 2007 läuft ein Pilotprojekt, bei dem rund 8000 Telekom DSL Kunden mit T-Home Call & Surf Paket kostenlos auf die RAM Technik umsteigen konnten, damit die Deutsche Telekom Erfahrungen zur Zuverlässigkeit von RAM = Rate Adaptive Mode sammeln kann. Auch wir als autorisierter Telekom Online-Partner / Fachhändler waren einer der 8000 Kunden und können daher „live“ von Telekom RAM berichten. In Kürze gesagt: Wir sind begeistert von Telekom RAM / Rate Adaptive Mode für unser T-Home Call & Surf Comfort Plus Paket. Technisch bedingt war an unserem Büroanschluss nur DSL 768 möglich. Damit wäre nur ein Download von 768 kBit/s und ein Upload von 128 kBit/s möglich – für den Bürobetrieb oft zu wenig. Seit der Umstellung unseres T-Home DSL Anschlusses auf Telekom RAM surfen wir effektiv mit um die 2000 kbit/s (Download) und bis zu ca. 400 kBit/s (Upload) – also effektiv eine mehr als Verdopplung des DSL Speed gegenüber der vorherigen Anschaltung per Fixed Rate! Probleme gab es in den jetzt fast 2 Jahren, in der wir T-Home / Telekom RAM genutzt haben keine bzw. keine die wir germerkt hätten. Daher können wir Telekom RAM uneingeschränkt weiter empfehlen und freuen uns für alle Kunden, Telekom RAM hoffentlich ab nächsten Jahr auch allen Kunden anbieten zu können, die über uns eine Telekom DSL Anschluss bestellen oder einen Tarifwechsel veranlassen.

Telekom DSL 16000 / T-Home Entertain Tarife werden schon heute per Telekom RAM geschaltet

Schon seit längerem wird Telekom RAM bei den Telekom DSL 16000 Tarifen (z.B. T-Home Call & Surf Comfort Plus oder T-Home Entertain) angewendet. Wenn am Anschluss des Kunden eine DSL Bandbreite zwischen DSL 6000 und 16000 möglich ist und einer der genannten DSL Tarife gebucht wurde, erfolgt die Anschaltung mit einer DSL Geschwindigkeit von „BIS“ zu DSL 16000. Also wenn technisch bedingt kein DSL 16000 verfügbar ist, werden Sie nicht zwangsweise auf die Fixed Rate von DSL 6000 heruntergestuft, sondern surfen mit einer variablen an Ihrem Anschluss möglichen Geschwindigkeit, zum Beispiel mit einer DSL Bandbreite von 11.000, 13.000 oder 15000. Der Telekom RAM / T-Home Rate Adaptive Mode passt sich also Ihren Gegebenheiten an und bietet im Regelfall mehr DSL Speed für den Kunden.


Warning: Use of undefined constant c - assumed 'c' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/44/d562806526/htdocs/telekom-festnetz-tarif-angebote-de/wp-content/themes/telekom/content.php on line 49
2009-10-27T23:41:47+01:00
/
Warning: Use of undefined constant c - assumed 'c' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/44/d562806526/htdocs/telekom-festnetz-tarif-angebote-de/wp-content/themes/telekom/content.php on line 49
2013-12-02T12:03:45+01:00
/ Chris Gutsch

93 Gedanken zu „T-Home RAM / Telekom Rate Adaptive Mode Einführung für 2010 geplant“

  1. …tja, das hört sich ja ganz interessant an. Das genannte Zahlenbeispiel bzgl. der möglichen Bandbreite ist allerdings nicht wirklich aussagekräftig. Was ist z.B. mit der großen Zahl von Bandbreitenopfer die mit Telekom Fixed Rate z.B. nur 1.024 kB (Download) geschaltet bekommen, obwohl ihre Leitung genügend SNR Margin (bei mir z.B. von 29 dB) aufweist und damit locker Downloads weit über 2 MBit erzielen könnten? Werden diese nun wieder nun halt nicht mehr auf 1MBit aber auf 2 MBit begrenzt?
    Anmerkung der Redaktion: Genauere Infos hat uns die Deutsche Telekom auch noch nicht gegeben. Von 1000 auf 2000 wäre ja zumindest schon mal eine Verdopplung. Ziel von Telekom RAM soll(te) denke ich aber sein, gar keine Begrenzung mehreinzubauen, sondern die Geschwindigkeit zu ermöglichen, welche die Leitung gerade hergibt – variabel eben.

  2. Das wird doch eh nie was, wieso auch? Bei uns hier in der Gegend bin ich noch gut dran mit Telekom DSL 2000, wenn ich die Nachbarn ankucke die dümpeln mit Telekom DSL 768 und weniger rum. Und das in einer relativ großen Stadt ohne Alternative zu T-Com DSL.
    Anmerkung der Redaktion: Wir selbst als Fachhändler nutzen ja Telekom RAM seit ca. 2 Jahren ohne Probleme, insofern sehe ich das optimistisch, dass der Telekom Rate Adaptive Mode demnächst für alle Kunden möglich sein wird, die T-Home Call & Surf haben.

  3. T-Home RAM? Ich wäre ja schon zufrieden, wenn die Telekom es schaffen würde, meinen DSL und Festnetzanschluss zu schalten. Ich versuche seit fast zwei jahren einen DSL Anschluss zu bekommen, aber scheinbar braucht man nicht jeden Kunden um jeden Preis, auch wenn dieser schon einige tausend Euro an Internetkosten und Telefonkosten an die Telekom gezahlt hat. Unser komplettes Neubaugebiet (10 Ein- und Zweifamilienhäuser) ist angeschlossen nur unser Haus nicht, das finde ich einfach nur traurig. Die Mitarbeiter der Hotline könne noch nicht einmal den Grund nennen. Nach dutzenden erfolglosen Telefonaten mit durchaus netten Mitarbeitern der Call Center habe ich bald genug Material für ein Buch zusammen.
    Anmerkung der Redaktion: Wir als T-Home Fachhändler würden Ihnen gern einen Anschluss anbieten, solange die technischen Voraussetzung noch nicht geschaffen wurden, können leider auch wir das nicht. Es bleibt da im Zweifel nur die Lösung über T-Mobile UMTS / EDGE oder surfen mit Telekom T-DSL via Satellit.

  4. „Die Verfügbarkeit wird bei der Buchung von T-Home Call & Surf geprüft werden“. Was ist denn mit den bereits bestehenden Kunden? Ich warte auf die T-Home RAM Schaltung nun schon seit Anfang 2009 (was ja meines Wissensstandes nach ursprünglich auch geplant war)… „Wobei der T-Home Rate Adaptive Mode nicht von Anfang an bei allen T-Home DSL Anschlüssen möglich sein wird.“ Soll das heissen, dass ein kleiner Prozentsatz der Kunden Telekom RAM geschaltet bekommt, um sagen zu können „ja wir haben RAM“ und den Großteil weiter mit unausgeschöpften leitungen zu vertrösten? Andere DSL Anbieter schalten bereits längerem erfolgreich und ohne größere Probleme mit RAM an. Warum sollte das bei dem „Rosa Riesen“ nicht auch möglich sein? Ich kann nicht nachvollziehen, was der Telekom daran liegt ihre Kunden unzufrieden mangels Telekom RAM zu stimmen durch alte Technik und immer wieder nach hinten verschobenen Terminen.
    Anmerkung der Redaktion: Wir als Telekom Fachhändler haben leider keinen Einfluss auf die Schaltung von Telekom RAM. Meiner Einschätzung nach wird Anfang 2010 aber Telekom RAM / T-Home Rate Adaptive Mode tatsächlich flächendeckend für die meisten Kunden kommen, auch für Bestandskunden mit T-Home Call & Surf Paket.

  5. Einerseits wird von T-Com RAM gesprochen und geworben – bei uns jetzt das Gegenteil! Wir hatten bis vor kurzem in unserem Betrieb DSL 6000 mit Rueckfalloption 3000. Dann haben wir von der T-Com Businesssparte ein interessantes Angebot bekommen. Wir haben angenommen, unter der Vorgabe, dass sich fuer uns technisch und Hardwaremaessig ueberhaupt nichts aendern wird. Am Montag wurde umgestellt – und siehe da, nur noch DSL 2000 vorhanden?!?!?! Ich habe vor kurzem bei T-Home auf deren website einen Verfuegbarkeitscheck gemacht und bin mir 1000%ig sicher, dass hier 3000 angezeigt wurden. Heute habe ich auch wieder geprueft – und siehe da – wirklich nur 2000 verfuegbar. Mittels Vitamin B haben wir jetzt wieder unsere 3000er Leitung. Ich frage mich was das alles soll – einerseits wird von Telekom RAM und höheren Bandbreiten gesprochen, aber zuerst Bandbreite genommen!?!?!?! Lach. Auch komisch fuer mich: Habe zu Hause DSL light mit Vitamin-B-Schaltung (1000er). Letzte Woche habe ich bei einem anderen Anbieter einen Verfuegbarkeitscheck gemacht: Ergebnis: es sind zwischen 1500 und 5000 Verfuegbar. Wenn ich heute teste heisst es: zwischen 384 und 1500?
    Anmerkung der Redaktion: Wir können die Verwunderung und Verärgerung verstehen. Wir als Telekom Partner würden gern allen Kunden die maximale Bandbreibe anbieten. Leider ist die DSL Verfügbarkeit aber von sehr viele Faktoren abhängig, was scheinbar in dem Fall auch zu den Schwankungen führt. Wir kennen auch Fälle, wo Kunden jahrelang DSL eines anderen Anbieters genutzt haben und plötzlich hatte dieser zu viele Kunden angeschlossen und einige Kunden im Grenzbereich bekamen plötzlich gar kein DSL mehr, weil die Bandbreite dann nicht mal für light reichte. Wie man sieht, ist das Bandbreitenproblem also durchaus nicht Telekom spezifisch, sondern trifft meiste alle Anbieter, weil die letzte Meile ins Haus des Kunden im Regelfall von allen Anbietern genutzt wird und diese der Engpass für die Bandbreite ist. Versprechnungen über höhere Bandbreiten (ob mit oder ohne RAM) von anderen Anbietern werden auch nicht immer eingehalten.

  6. Hallo! Ich bin auch ein Fallback Fall. T-Home C&S Comfort. Statt 6000er nur 3000er DSL Anschluss. Meine Dämpfung lt. Datenbank beträgt 23,5 dB, bin also nicht weit von der 18 dB Grenze entfernt. Wie viel Speed würde ich ca. bei Telekom RAM bekommen, 4000? 5000?

  7. Ich bin extra von einem Reseller zur Telekom / T-Com gewechselt in der Hoffnung, RAM geschaltet zu bekommen. Und nun? Pustekuchen – weiterhin lachhaftes DSL-Light mit sagenhaften 384kbit/s. Wenn ich das o.g. richtig lese, dann soll ich bei Wunsch nach Telekom RAM auch noch den Tarif wechseln für eine Leistung, welche ich bereits zahle (C&S Comfort mit bis zu 6000kbit/s). Wo ist da die Logik? Manchmal gewinne ich den Eindruck, dass hier nur auf neue 24-Monatsknebelung (beginnt ja mit Tarifwechsel erneut) geschaut wird und der zufriedene Kunde längst nicht mehr im Fokus steht. Sollte es tatsächlich so kommen, was ich ehrlich gesagt befürchte, war mein Gastspiel/Trauerspiel als Telekom-Kunde jedenfalls von kurzer Dauer!
    Anmerkung der Redaktion: Ich glaube hier liegt ein Mißverständnis vor. Soweit wir lals Telekom Fachhändler informiert sind, wird wenn Telekom RAM kommt, es für alle T-Home Call & Surf Kunden angeboten werden (sukzessive), eben nur nicht für Kunden mit einem alten Telekom T-DSL Anschluss mit T-Online Tarif. Ich gehe davon aus, dass also keine Verlängerung um 24 Monate nötigt ist – aber das ist meine Meinung, genaueres wird man sehen, wenn die Telekom RAM flächendeckend eingeführt hat.

  8. Viele DSL Kunden hätten bei T-Home gehalten werden können, wenn Telekom T-RAM schon längst eingeführt wäre. Wenn ein Kunde bei T-Home DSL-light angeboten bekommt und bei anderen Carriern dagegen eine höhere Geschwindigkeit – wo geht er dann hin? Die Arbeiten schon immer und erfolgreich damit. Warum wurde T-RAM immer und immer wieder verschoben, die Technik ist lange erprobt und verfügbar. Es ist fast nicht mehr zu glauben, das es kommt. Siehe: „Einführung im letzten Quartal 2009“ – jetzt wieder: „im Feb. 2010“!

Kommentare sind geschlossen.

Bestell-Hotline: 0 39 43 - 40 999 19

Letzte Textänderungen an dieser Seite am 2. Dezember 2013. Stand der Preise und Angebote kann abweichen (Preisfehler hier melden).