Autorisierter Telekom Internet-Vertriebspartner


LTE Deutschland: Telekom, Vodafone, O2 versorgen 13 Mio. Haushalte

Laut einer Umfrage des Hightechverbandes BITKOM  können in Deutschland rund 13 Millionen Haushalte den neuen Mobilfunkstandard LTE nutzen. LTE erfreut sich immer wachsenden Beliebtheit. 3.000 LTE Basisstationen wurden bundesweit durch die Anbieter (Telekom, Vodafone und O2) in Betrieb genommen und mehr als 150.000 Kunden nutzen LTE bereits.

13 Millionen Haushalte in Deutschland können LTE empfangen / bereits 150.000 LTE Nutzer

Bereits 13 Millionen deutsche Haushalte wohnen in mit dem neuen Mobilfunkstandard LTE (Long Term Evolution) versorgten Gebieten, dies ergab eine Umfrage. Durch die LTE Anbieter mit den notwendigen Lizenzen (Telekom, Vodafone und O2) wurden schon bundesweit rund 3.000 LTE Basisstationen in Betrieb genommen und bereits mehr als 150.000 Kunden nutzen schon die neue Mobilfunktechnologie. „Nach der Versorgung des ländlichen Raums wird jetzt der LTE-Ausbau in den größeren Städten fortgesetzt“, sagte BITKOM-Präsident Prof. Dieter Kempf. In Düsseldorf, Köln, Frankfurt/Main, München und Berlin ist der Ausbau von LTE schon in vollen Zügen und in rund 300 Städten soll LTE bis Ende dieses Jahres zur Verfügung stehen (viele Städte davon will auch die Telekom erschließen) und die bestehende Breitband Versorgung erheblich verbessern. Die LTE Anbieter schätzen, bis dahin mehr als die Hälfte der Haushalte in Deutschland mit LTE versorgen zu können. LTE als Nachfolger bzw. Ergänzung von UMTS und HSPA ermöglicht den Internetnutzern eine Highspeed Internetgeschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s in den Städten (als DSL Ersatz in ländlichen Bereichen aktuell bis zu 7,2 Mbit). Zuerst wurden die ländlichen Gebiete ohne Breitbandanschluss mit LTE aufgerüstet um die Lizenzvorgaben der Bundesnetzagentur zu erfüllen. Auf dem Land in den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, NRW, Rheinland-Pfalz, Saarland und Schleswig-Holstein ist die Versorgung durch LTE erfüllt. Aber auch die restlichen „weißen Flecken“ auf der Karte werden weiterhin in der Breitbandversorgung erschlossen. LTE (Long Term Evolution) wird bislang als Internetzugang in privaten Haushalten und von Geschäftskunden genutzt. Derzeit wird LTE bislang vor allem als Internetzugang von Privathaushalten und Geschäftskunden genutzt. Sie haben Interesse an Telekom LTE?

>>> Informationen zu Telekom LTE (Call & Surf via Funk) + Bestellung

>>> Telekom LTE als mobile Lösung für Notebook oder Smartphones

LTE Deutschland: Telekom, Vodafone, O2 versorgen 13 Mio. Haushalte

Mit LTE Advanced steht uns schon der nächste technologische Schritt bevor

In Deutschland haben 85 Prozent der Haushalte per UMTS einen Zugang zum mobilen Internet, dennoch schreitet der Ausbau der mobilen Breitbandnetze stetig voran. Der UMTS-Ausbau ist 12 Jahre nach der größten Frequenzversteigerung der Geschichte weitgehend abgeschlossen. Von der Bundesnetzagentur wurden im Jahr 2000 UMTS Frequenzen im Wert von 51 Milliarden Euro versteigert. Bei der Versteigerung der LTE-Frequenzen im Mai 2010 wurden nur 4,4 Milliarden Euro erzielt. „Die geringeren Aufwendungen für die LTE-Lizenzen ermöglichen den Anbietern höhere Investitionen in die Nachrüstung bestehender Infrastruktur auf LTE, um die Übertragung zu beschleunigen und das wachsende Datenvolumen zu bewältigen“, sagte Kempf. „Anwendungen wie Videotelefonie und das Betrachten und Versenden von Filmen und Bildaufzeichnungen im privaten wie auch im unternehmerischen Bereich werden damit eine neue Qualität bekommen.“ Laut BITKOM werden bis zum Jahr 2015 Gelder in Höhe von 8 bis 10 Milliarden Euro in den Ausbau von LTE fließen. Die Netzbetreiber können die vorhandene Infrastruktur preiswert umrüsten, dass somit der Umbau besonders schnell vorwärts geht. Auch die Hersteller entwickeln dazu parallel die geeigneten mobilen Endgeräte. Zurzeit sind Modems und LTE Sticks für PCs und Tablets verfügbar, aber nun rücken Handy-Hersteller wie Samsung und Nokia mit den ersten LTE-Smartphones nach. Und mit LTE Advanced steht uns der nächste technologische Schritt bevor, denn mit LTE wird der Grundstein des mobilen Internets der Zukunft gelegt. Mit dem Standard LTE-Advanced sind Downloads mit bis zu 1.000 MBit/s (= 1 Gigabit) möglich. Der Vorteil daran ist, dass die LTE Basisstationen, die schon in Betrieb sind, weiter genutzt werden können (diese erhalten nur ein Software Update). Nach derzeitigem Stand startet der Ausbau der Gigabit-Technologie in 4 bis 5 Jahren. Sie interessieren sich an Telekom LTE, dem mobilen Internet der 4. Generation (4G)?

>>> Informationen zu Telekom LTE (Call & Surf via Funk) + Bestellung

>>> Telekom LTE als mobile Lösung für Notebook oder Smartphones

2012-04-02T01:01:11+02:00 / 2016-09-16T19:35:08+02:00 / Anbieter Telekom

Bestell-Hotline: 0 39 43 - 40 999 19

Letztes Update dieser Seite: 16. September 2016