Autorisierter Telekom Internet-Vertriebspartner


Entscheidung der Telekom für „de-mail.de“ für digitale Briefe

Wie eine De-Mail-Adresse aussehen soll, ist bei der Telekom schon jetzt beschlossen. Die De-Mail-Adressen sollen den Zusatz de-mail.de erhalten. Geschäftskunden können sogar bei der Telekom Subdomains bestellen, so wird dann nämlich der Firmenname Bestandteil der De-Mail-Adresse. Weitere Informationen möchte die Telekom auf der diesjährigen CeBIT in Hannover vorstellen.

Entscheidung ist gefallen: Telekom entscheidet sich für die De-Mail-Adresse „de-mail.de“

Die Frage, wie zukünftige De-Mail-Adressen aussehen sollen, ist bei der Telekom jetzt geklärt. Die De-Mail Adressen werden den Zusatz de-mail.de erhalten, damit Privat- und Unternehmenskunden diese sofort auf dem ersten Blick erkennen können. Hierbei hat sich die Telekom bewusst für die de-mail.de Adresse entschieden. Das 2011 verabschiedete De-Mail-Gesetz erlaubt es künftigen Anbietern, die so genannte Domänen-Endung etwa zu Marketing-Zwecken frei zu gestalten. Mit der Festlegung auf die de-mail.de möchte die Telekom ihren Beitrag leisten, schließlich soll sich der neue Service schnell durchsetzen. Dr. Frank Wermeyer, Geschäftsverantwortlicher De-Mail bei der Deutschen Telekom, sagt: „De-Mail ist so verbindlich wie ein Brief und genauso bequem zu nutzen wie E-Mail. Durch die eindeutige Endung können unsere Kunden De-Mail von anderen Nachrichten sofort unterscheiden. Gleichzeitig senden wir das klare Signal: De-Mail ist vertrauenswürdig. Unsere Kunden können sich schon bald von den Vorteilen überzeugen.“ Sie möchten sich eine De-Mail Adresse bei der Telekom vorregistrieren lassen? Beachten Sie den nachstehenden Link.

>>> Zur Telekom Internetseite (Produkte Festnetz sowie De-Mail vorregistrieren)

Entscheidung der Telekom für "de-mail.de" für digitale Briefe

Wie ist eine De-Mail Adresse aufgebaut? Unternehmen bekommen sogar Subdomains

Eine De-Mail-Adresse enthält bei Privatpersonen zukünftig Nachname und Vorname bzw. Teiles des Vornamens und ggf. eine Nummer sowie die Kennung der Telekom, also zum Beispiel: Manfred.Mustermann1@t-online.de-mail.de. Geschäftskunden können allerdings bei der Telekom dann Subdomains bestellen, so wird dann der Firmenname Bestandteil der De-Mail-Adresse, also z.B.: Manfred.Mustermann@Musterfirma.de-mail.de. Neben den personalisierten De-Mail-Adressen für einzelne Mitarbeiter, können Unternehmen dann auch einzelne Funktionspostfächer wie z.B. Buchhaltung@Musterfirma.de-mail.de einrichten. So können die Nachrichten viel übersichtlicher einzelnen Bereichen oder Standorten zugeordnet werden. Wenn Sie bereits eine .DE Domain besitzen, steht Ihnen in der Startphase diese Domain als De-Mail-Subdomain zu, Sie müssen diese nur bei Ihrem Anbieter einmalig im Rahmen der Registrierung beantragen. Weitere Informationen zur De-Mail möchte die Telekom im Rahmen der CeBIT in Hannover bekanntgeben, man darf gespannt sein. Sie möchten sich eine De-Mail-Adresse bei der Telekom vorregistrieren?

>>> Zur Telekom Internetseite (Produkte Festnetz sowie De-Mail vorregistrieren)

2012-02-15T00:11:18+02:00 / 2018-03-11T01:35:11+02:00 / Daniel Kiene

Bestell-Hotline: 0 39 43 - 40 999 19

Letztes Update dieser Seite: 11. März 2018