Autorisierter Telekom Internet-Vertriebspartner


CeBIT-Vorstellung Telekom Speedport LTE Router (Huawei B390S-2)

Zurzeit findet in Hannover die CeBIT 2011 statt, die noch bis zum 05. März 2011 ihre Tore geöffnet hat. Ein Highlight auf dem Telekom Stand in Halle 4 ist auch die Vorstellung des Telekom Speedport LTE Routers, der im April 2011 zusammen mit dem Produktstart von Telekom LTE = Telekom Call & Surf via Funk verfügbar sein soll, voraussichtlich als Endgeräte Servicepaket.

Mit Telekom LTE Funk Internet sollen die weißen Flecken in Deutschland erschlossen werden

Noch immer gibt es in Deutschland viele unterversorgte Gebiete bei der Breitband Internet Versorgung. Hier soll nun der neue Funkstandard LTE (Long Term Evolution) Abhilfe schaffen, denn damit können die drei deutschen LTE Anbieter Vodafone, O2 und Telekom schneller und günstiger auch abgelegene Orte und ländliche Bereich erschließen, eben dort, wo sich die Verlegung eins DSL / Glasfaserkabels dauerhaft nicht rechnen würde oder zu aufwendig wäre (Baggerarbeiten etc.). Mit der Ersteigerung der notwendigen LTE Funkfrequenzen haben sich die drei LTE Anbieter Telekom, Vodafone und O2 verpflichtet, zunächst die kleinen Orten und Gemeinden auszubauen, erst dann dürfen auch die größeren Städte ausgebaut werden. Dies soll mehr Gerechtigkeit beim Breitband Internet Ausbau in Deutschland bringen, denn in den vergangenen Jahren wurden die ländlichen Bereiche auf „vergessen“ und nur die lukrativen Orte ausgebaut. LTE ist eine neue mobile Übertragungstechnologie, es ist auch oft vom Internet der vierten Generation (4G) die Rede. LTE ist im Prinzip der Nachfolger von UMTS und HSDPA und erreicht aufgrund eines besonders geringen Frequenzspektrum sehr hohe Reichweiten und auch einen guten Empfang in Gebäuden.

>>> Kostenlos und unverbindlich für Telekom LTE vormerken lassen

Telekom Speedport LTE Router Huawei B390S-2

Telekom Call & Surf via Funk kombiniert Festnetz Telefonanschluss und LTE Internet

Während Vodafone LTE bisher nur reine LTE Internet Flatrate Tarife anbietet und man parallel einen Festnetzanschluss behalten muss (doppelte Kosten), soll der vorgestellte Telekom Call & Surf via Funk Tarif die Vorteile von Festnetz und Mobilfunk kombinieren. Zum günstigen Komplettpreis von 39,95 € erhalten Sie in allen Gebieten, wo noch kein DSL verfügbar ist, mit Telekom Call & Surf via Funk einen Telefonanschluss (echter Festnetzanschluss, also keine Internet Telefonie oder Voice over LTE) inklusive Telefonflat ins gesamte deutsche Festnetz sowie einen Telekom LTE Internet Flatrate Tarif mit bis zu 3000 kBit/s. Die Internetgeschwindigkeit ist abhängig von verschiedenen Faktoren. Theoretisch kann LTE auch Internetgeschwindigkeiten von bis zu 300 Mbit/s = 300.000 kBit/s erreichen, aber abhängig von der Anzahl der Nutzer in einer  Funkzelle sowie abhängig von der Empfangsqualität kann diese Geschwindigkeit oft nicht annähernd erreicht werden. Die Telekom geht daher auf Nummer sicher und bietet den Telekom Call & Surf via Funk LTE Tarif daher nur mit bis zu 3000 kBit/s an, welche dann auch mehr oder weniger garantiert werden sollen. Der Telekom LTE Tarif beinhaltet eine echte Internetflat, also solange und soviel Sie surfen ohne Mehrkosten, wie Sie wollen, ab einem Transfervolumen von 3GB je Monat wird allerdings die Geschwindigkeit auf 1000 kbit/s gedrosselt und ab 5GB Datenvolumen dann auf bis zu 384 kBit/s (DSL light Niveau). Für Kunden, die bisher gar keinen Highspeed Zugang erhalten konnten, ein echter Fortschritt.

Telekom Speedport LTE - Anschlüsse von hinten

Gemeinsame Telekom LTE Internet Flatrate Nutzung im Netzwerk mit Telekom Speedport LTE

Die meisten Menschen in Deutschland haben mittlerweile deutlich mehr, als nur ein Internet-Empfangsgerät im Haushalt. Vom Computer im Arbeitszimmer, Laptop bei den Kindern, Smartphone bei der Frau bis hin zum Fernseher und BluRay Player oder Playstation, alle Geräte wollen mit Internet versorgt werden, um alle Funktionen nutzen zu können. Mit dem neuen Telekom Speedport LTE kein Problem, denn es handelt sich hierbei um einen LTE Router und WLAN Router. Bis zu vier Netzwerkgeräte können direkt per LAN Kabel / Netzwerkkabel am Telekom Speedport LTE angeschlossen werden. Zahlreiche weitere Geräte können die Telekom LTE Internetverbindung per WLAN kabellos mitnutzen. Sie brauchen also nicht für jedes Gerät einen eigenen LTE Tarif, sondern haben mit dem Telekom Call & Surf via Funk Tarif inklusive Telekom Speedport LTE ein günstiges Komplettpaket zum Festpreis für Ihre gesamte Familie / Haushalt. >>> Hier für LTE vormerken

2011-03-03T12:17:14+01:00 / 2016-09-16T19:35:09+02:00 / Ralf Reymann

10 Gedanken zu „CeBIT-Vorstellung Telekom Speedport LTE Router (Huawei B390S-2)“

  1. Die Erhöhung der Datenrate auf 7000 kbit/s ist ja schonmal ein Lichtblick. Ich würde lieber heute als morgen auf Telekom Call & Surf via Funk umsteigen. Leider ist dieses Produkt in unserem Ort nach wie vor nicht verfügbar, obwohl die T-Com Basisstation im Nachbardorf seit über einem Jahr mit entsprechenden Antennen nachgerüstet wurde. Auch UMTS ist bei uns nicht verfügbar. Internet über ISDN ist echt eine Zumutung. Nicht mal wegen der Geschwindigkeit, aber 80 Euro pro Monat für eine Internet-Flat sind in der heutigen Zeit ein schlechter Witz!! Also frage ich täglich die LTE Verfügbarkeits-Datenbank ab und warte und warte… Habe mich bereits mehrfach als LTE Interessent registriert aber ausser T-Com Werbung keine Reaktion!! Da treiben einem Beiträge auf der T-Com Hompage über die LTE Vollversorgung von Köln doch echt die Zornesröte ins Gesicht. Von wegen erst die weißen Flecken auf der Versorgungskarte tilgen. Die ländliche Region hat wie immer das Nachsehen! Vor einem Monat hat nun Vodafone bei uns seine LTE Basis-Station in Betrieb genommen. Das wird die T-Com sicher wieder viele Kunden kosten, aber trotzdem tut sich nichts. Selbst T-Punkt und Hotline können oder wollen keine Angaben zum LTE Ausbau in unserer Region machen und von DSL „light“ kann man bei uns ebenfalls nur träumen. Das schöne teure nach der Wende gebaute Glasfaser-Netz wird nur zum telefonieren und slowspeed-surfen missbraucht. Für den, der es nutzen kann ist Telekom Call & Surf via Funk sicher ein schönes Produkt, aber es scheitert mal wieder an der technischen Umsetzung. Ohne politischen Druck (Versorgungspflicht) wird sich daran in Zukunft aber auch nichts ändern.

  2. Kann mir einer vom Fach sagen, ob bei dem LTE Mobilfunktarif „web’n’walk Connect XL“ der Telekom Speedport LTE Router, einen weiteren PC mit LAN ins LTE verbinden kann? War heute im Shop und dort wurde das negiert. Lt. Telekom – Hotline wird dies wiederum bejaht. Wir haben keinen Telefonanschluss, falls das eine Rolle spielen sollte, wir haben lediglich die SIM und wollen wissen, ob er uns zusammen mit dem LTE Router den 2. Rechner mit Internet via LAN / W-LAN „versorgen“ kann. LTE mit Stick geht schon einmal an einem Rechner bestens.
    Antwort der Redaktion: Unserer Erfahrung nach funktioniert das mit den mobilen Routern problemlos. Der Router stellt eine Verbindung ins Telekom Netz her (egal ob LTE oder HSPA / UMTS) und stellt dieses Internetsignal dann per LAN oder WLAN auch für mehrere Computer zur Verfügung.

Kommentare sind geschlossen.

Bestell-Hotline: 0 39 43 - 40 999 19

Letzte Textänderungen an dieser Seite am 16. September 2016. Stand der Preise und Angebote kann abweichen (Preisfehler hier melden).