Autorisierter Telekom Internet-Vertriebspartner


Telekom baut in Offenburg ein Glasfasernetz auf für Highspeed Internet

Gute Nachrichten für die Einwohner in Offenburg: die Telekom baut für mehrere Millionen Euro ein hochmodernes Glasfasernetz auf. Dies ermöglicht den Einwohnern eine turboschnelle Internetgeschwindigkeit von bis zu einem Gigabit pro Sekunde. Das Highspeed-Internet, dessen Ausbau bereits Ende Mai angefangen hat, soll Ende des Jahres in Betrieb gehen.

Telekom Highspeed / Fiber Internet (Fiber to the Home = FTTH) für Einwohner in Offenburg

Die Telekom baut ein hochmodernes Glasfasernetz für mehrere Millionen Euro in Offenburg aus. Somit können die Einwohner aus Offenburg in Zukunft mit einer Internetgeschwindigkeit von bis zu einem Gigabit pro Sekunde surfen, für den Anfang sind allerdings „nur“ Entertain Fiber und Call & Surf Fiber Tarife mit bis zu 200 Mbit/s geplant. Aber das ist immer noch das vierfache der aktuell schnellsten VDSL 50 Geschwindigkeit. Der Ausbau des turboschnellen Internets durch die Telekom hat bereits Ende Mai begonnen und soll Ende des Jahres in Betrieb gehen. Um das Highspeed-Internet zu ermöglichen, muss gegraben werden. Da, wo bereits Leerrohre vorhanden sind, wird das Glasfaserkabel teilweise durchgeschoben. Das Telekom Glasfaserkabel wird wie eine „Standleitung“ in jedes Haus gelegt (FTTH = Fiber to the Home), deswegen bleiben die Immobilien auch nicht unberührt von dem Ausbau. Dafür muss sich die Telekom allerdings erst einmal  das Einverständnis der betroffenen Immobilienbesitzer einholen. Bislang wurde die Internetgeschwindigkeit von Kupferkabel „abgebremst“. Dies wird künftig mit dem Glasfaserkabel nicht mehr passieren, da die Einwohner aus Offenburg dann mit einer Geschwindigkeit von bis zu einem Gigabit pro Sekunde ungebremst im Internet surfen können. Außerdem ist das Glasfaserkabel sehr störungsresident. „Jeder Hausbesitzer ist damit zukunftssicher für die nächsten 20 bis 30 Jahre“, so Telekom-Pressesprecherin Cordelia Hiller.

>>> Zum DSL Verfügbarkeitscheck der Telekom

Telekom baut in Offenburg ein Glasfasernetz auf für Highspeed Internet

Die Telekom benötigt für den Ausbau das Einverständnis der Immobilienbesitzer

Um den Ausbau für das Highspeed-Internet per Glasfaserleitung überall zu ermöglichen, müssen die betroffenen Immobilienbesitzer der Telekom ihr Einverständnis geben. Die Telekom übernimmt die gesamten Kosten für den Ausbau für das schnelle Internet per Fiber to the Home (FTTH). Allerdings müssen sich die Immobilienbesitzer bis zum Sommer entscheiden, bis dahin bietet die Telekom das Angebot mit dem kostenlosen Glasfaserausbau bis ins Haus an. Durch den Einbau entstehe keine Verpflichtung, sich das Internet der Telekom später bereitstellen zu lassen. Damit möglichst viele Immobilienbesitzer ihr Einverständnis für den Internet-Ausbau geben, startete die Telekom bereits eine umfangreiche Informationskampagne: Mitte April begann die Vermarktung, die Immobilienbesitzer wurden angeschrieben. Ebenso wurde eine spezielle Homepage geschaffen und eine Info-Hotline wurde freigeschaltet. Auch Telekom Mitarbeiter präsentieren und werben ihren neuen Anschluss direkt an der Haustür. Außerdem werden seit Anfang Mai in einem gläsernen Wohnhaus direkt in der Innenstadt die Möglichkeiten des Turbonetzes aufgezeigt.

>>> Weitere Infos über den Glasfaserausbau der Telekom in über 10 Städten

>>> Weitere Informationen über die Tarife von der Telekom & Bestellung

*Weitere Tarifdetails, Mindestlaufzeiten und Preise finden Sie im Telekom Onlineshop.

2011-05-31T16:48:34+02:00 / 2018-03-11T01:32:10+02:00 / Anbieter Telekom

Ein Gedanke zu „Telekom baut in Offenburg ein Glasfasernetz auf für Highspeed Internet“

Kommentare sind geschlossen.

Bestell-Hotline: 0 39 43 - 40 999 19

Letztes Update dieser Seite: 11. März 2018