Autorisierter Telekom Internet-Vertriebspartner


T-DSL via Satellit wird eingestellt / Alternative: Telekom LTE + HSPA

In Gebieten wo kein DSL oder VDSL verfügbar war, konnten Kunden von der Telekom auf Wunsch T-DSL via Satellit erhalten (Flatrate surfen per Satellit). Im Zuge des massiven Telekom LTE und Telekom HSPA Ausbaus wird dieser Tarif Telekom DSL via Satellit nun aber zu Ende August 2011 eingestellt, wobei Bestandskunden den Tarif auf Wunsch noch eine Weile weiter nutzen können.

Einstellung von Telekom T-DSL via Satellit wegen zu geringer Nachfrage zum 31.08.2011

Aufgrund nur noch sehr geringer Kundennachfragen zu dem Tarif Telekom T-DSL via Satellit wird das Produkt ab 31.08.2011 zum Vertrieb eingestellt. Dass heißt, dass Neukunden keine Internet Flatrate über Satellit von der Telekom mehr bestellen können. Bestandskunden von TDSL via Satellit hingegen können Ihren Tarif bis zum Ende Ihrer Vertragslaufzeit, max. aber bis Anfang 2014, weiter nutzen. Innerhalb dieses Zeitraums sollen die beiden DSL Alternativen LTE (Long Term Evolution) und HSPA (beide über das Mobilfunknetz) im Prinzip flächendeckend in Deutschland ausgebaut sein und vor allem auch die ländlichen Gebiete ohne oder mit wenig DSL Versorung abdecken.

>>> Telekom Call & Surf via Funk Verfügbarkeit prüfen

>>> Telekom Mobilfunk Netzabdeckung prüfen (Funkversorgung)

T-DSL via Satellit wird eingestellt / Alternative Telekom LTE + HSPA

Telekom Call & Surf via Funk – Doppelflat mit Internet über HSPA oder LTE Netz

Highspeed Internet fürs Land, so die Forderung der Bundesregierung bei der Versteigerung der LTE Funkfrequenzen. Long Term Evolution = LTE ist das Zauberwort für das mobile Internet der vierten Generation (4G) und ermöglicht mobile Internetgeschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s, also das doppelte von VDSL. Gemäß den Vorgaben bei der Versteigerung der LTE Funklizenzen, bei welcher auch die Telekom ein gewisses Spektrum ersteigert hat, müssen zunächst kleine ländliche Orte mit dem neuen Funk Internet erschlossen werden und erst dann dürfen auch große Orte und Städte mit LTE erschlossen werden. So möchte man erreichen, dass in Gebieten ohne Breitband Internet Versorgung endlich eine Lösung gefunden wird. Doch nicht nur Telekom LTE, sondern auch Telekom HSPA bringt schnelles Internet über das Mobilfunknetz in ländliche Gebiete. HSPA (HSDPA / HSUPA) ist eine Weiterentwicklung des UMTS Standards, dem Internet der dritten Generation (3G). Für Kunden, wo kein DSL verfügbar ist oder nur in einer geringen Bandbreite, bietet die Telekom nun das Produkt Telekom Call & Surf via Funk an, der perfekte Nachfolger für das nun eingestellte T-DSL via Satellit Paket. Damit tut die Einstellung von DSL via Satellit nicht mehr weh, wenn in den nächsten Wochen und Monaten sollen nach und nach alle unterversorgten Gebiete in Deutschland gemäß Breitbandatlas mit Telekom LTE erschlossen werden. Telekom Call & Surf via Funk kostet monatlich ab 39,95 € und beinhaltet einen Festnetz Telefonanschluss (Standard analog, auf Wunsch ISDN / Universal für monatlich 4 € Aufpreis) sowie eine schnelle Breitband Internetverbindung via Funk. Je nach Standort des Kunden bekommt man die schnelle Funkverbindung entweder bereits über das neue Telekom LTE Netz oder über das Telekom HSPA Funknetz. Abhängig von der Technologie benötigt der Kunde dann noch das Telekom Speedport LTE oder das Telekom Speedport HSPA als Empfangsgerät. An beide Geräte können mehrere Computer oder sonstige Geräte per LAN Netzwerkkabel oder kabellos per WLAN angeschlossen werden. Sowohl das Telekom Speedport LTE, als auch das Telekom Speedport HSPA kann man günstig im Endgeräte Servicepaket erhalten (ab 4,95 € je Monat inklusive Rundum-Service). Neukunden können bei Verfügbarkeit Telekom Call & Surf via Funk als Neuanschluss bestellen und Bestandskunden (egal ob nur Telefonanschluss oder auch T-DSL via Satellit im Bestand) können einen Tarifwechsel auf Telekom Call & Surf via Funk beauftragen.

>>> Telekom Call & Surf via Funk Verfügbarkeit prüfen

>>> Telekom Mobilfunk Netzabdeckung prüfen (Funkversorgung)

*Telekom Call & Surf via Funk (per LTE oder HSPA Funk) hat eine Mindestvertragslaufzeit von 24 Monate, weitere Vertragsdetail und Verfügbarkeit im Telekom LTE Onlineshop.

2011-08-29T20:29:38+02:00 / 2018-03-11T01:34:12+02:00 / Ralf Reymann

3 Gedanken zu „T-DSL via Satellit wird eingestellt / Alternative: Telekom LTE + HSPA“

  1. Wie weiß soll meine Wohngegend auf der Landkarte denn noch werden? DSL ein Fremdwort für mich. Die einzige Möglichkeit um auf ein 56k Modem zu verzichten ist für mich Internet via Funk bei der T-Mobile Tochter. Hier wird dann das sogenannte EDGE Netz empfangen. Der Unterschied ist in der heutigen Zeit zu besseren Netzen folgender: nach Eingabe der „Enter“ Taste kann ich Kaffee kochen gehen. Nun wird die einzige bessere Alternative -DSL Satellit-auch noch eingestellt und mit wenig Nachfrage begründet und schnelleren Funknetzen geprahlt.Ich zahle bisher auch meine 39,95€ und zusätzlich den Festnetzanschluss. Aber mit was für einer Gegenleistung? Unterm Strich so denke ich ist meine Wohngegend wirtschaftlich so uninteressant da hier ein hoher Altersdurchschnitt, eine geringe Besiedlungsdichte und die Nähe zum Nachbarn Polen gegeben ist.

  2. Hatten bei uns auch mal das Problem, haben dann bei Aldi den Stick gekauft da kann ein Router angeschlossen werden, an den Router kommt eine Richt-Antenne und die haben wir zur Autobahn ausgerichtet. Ist war keine 16er Leitung… aber es ging schon… Kaffee kochen braucht ich nicht!
    Anmerkung der Redaktion: Aldi Talk nutzt übrigens das E-Plus Netz, welches regelmäßig in Tests als letzter abschließt und meist nur UMTS und noch kein HSPA bietet, siehe z.B. Stiftung Warentest.

  3. Unser Lebensabschnitt liegt wohl in der weissesten Zone Deutschlands – Internet seit Jahren nur über DSL-Light=365kb, letztens wurde dann noch DSL via Satellit eingestellt, mit der großen Ankündigung LTE auch in „Randgebieten“ zu installieren. Auf schriftliche Anfrage bei Telecom wurde mitgeteilt, das in den nächsten Jahren keine sichtbaren Änderungen erfolgen werden. Fazit: Dörfer verbleiben in der Einsamkeit (dies war so nicht vorgesehen von der Politik (Politikverdrossenheit) vorgesehen, oder aber wir wechseln zu den Jungs vom Kabel… Aber jetzt erreichte uns die Meldung, Vodafone kann’s, das mit LTE – und tatsächlich, in der Verfügbarkeit soll es tatsächlich möglich sein… Vodafone doch das Netzt N°1 ??? Lässt sich Telecom so etwas gefallen…. warten wir’s ab… Gruß

Kommentare sind geschlossen.

Bestell-Hotline: 0 39 43 - 40 999 19

Letztes Update dieser Seite: 11. März 2018